Anna-Maria Lucas

Dipl.-Psychologin

Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung

Veranstaltungsreihe in vier Modulen:

Erleichterung – den Umgang mit der eigenen Gesundheit gestalten in Zeiten zunehmender Leistungsverdichtung

Die zunehmende Leistungsverdichtung ist mittlerweile nicht nur in Zeiten besonderer Belastungen sondern im beruflichen Alltag im Bildungssektor überall zu spüren. Viele Beschäftigte fühlen sich dauerhaft mit zu hohen Erwartungen und Anforderungen konfrontiert.

Mögliche Folgen erleben sie u.U. bei sich oder anderen: z.B. häufige Angespanntheit, innere Unruhe, gestörter Schlaf, verringerte Belastbarkeit, häufigere Fehlzeiten.
So weit sollte es allerdings gar nicht erst kommen!

Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es deshalb, sie dabei zu unterstützen, in die Stressspirale nicht erst ein oder aber möglichst schnell wieder auszusteigen.

Deshalb bieten wir ihnen in dieser Veranstaltungsreihe Möglichkeiten sich mit den folgenden Aspekten zu beschäftigen:

  • Wie geht es mir gerade im Beruf? Was würde mir gut tun?
  • Was treibt mich an? Welche Vorstellungen und Überzeugungen leiten mich?
  • Wo liegen meine ganz persönlichen Herausforderungen und Belastungen?
  • Welche besonderen Ressourcen habe ich zur Verfügung und wie möchte ich sie für mich nutzen?
  • Welches sind meine „Stellschrauben“ für Veränderungen? Welches können meine nächsten Schritte in die von mir gewünschte Richtung sein?

Die Beschäftigung mit diesen Fragen soll auf der Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse (Psychophysiologie/Neurowissenschaften/ Stressforschung) unter der Perspektive von Gesunderhaltung und Veränderungsmöglichkeiten geschehen.
Wir bieten ihnen dazu auch Modelle und Techniken an, die sie in die Lage versetzen können, wieder mehr in Kontakt mit ihren Potenzialen zu kommen und das Gefühl zu stärken, selbstwirksam und eigenverantwortlich ihre Situation zu gestalten.
Gedanken, Gefühle und Körper werden in unserer Arbeit als Ganzes, als Einheit angesprochen und einbezogen.

Sie können zu den einzelnen Punkten individuelle Profile entwickeln, die sie mit nach Hause nehmen. So schaffen sie sich die Möglichkeit, auch nach dem Abschluss der Veranstaltungsreihe von Zeit zu Zeit relativ leicht zu überprüfen, wie sie mit sich und ihrer Gesundheit umgehen, was sie gerade für sich tun können und wollen. So kann die Teilnahme an dieser Fortbildung einen nachhaltigen Effekt für sie haben.

Wir verfolgen das Ziel in unseren Veranstaltungen für sie eine entspannte, wohltuende Atmosphäre zu schaffen.

In Kooperation mit
Wolfgang Albers, 37 Jahre Erfahrung als Lehrer in der Sekundarstufe I,
15 Jahre Tätigkeit am LIS (Landesinstitut für Schule) Bereich Personalentwicklung/ Schwerpunkt Supervision, Konfliktmoderation, Teamentwicklung